Heiraten im Frühling

Der Frühling ist für mich die schönste Zeit des Jahres. Deshalb finde ich Frühlingshochzeiten auch einfach zauberhaft. Mit diesen drei Konzepten könnt ihr eure Mini-Hochzeit im kleinen Kreis ganz einfach umsetzen.     

Gerade in Berlin ist es ja in der dunklen Jahreszeit irgendwie besonders trist und grau. Das ist nun endlich vorbei, denn die Vögel zwischern wieder und die Knospen sprießen. Die Sonne erwärmt die Erde nach und nach und lockt auch die größten Stubenhocker wieder nach draußen. Der Frühling ist die Zeit des Aufwachens und Aufbrechens. Eine wundervolle Jahreszeit um sich das Ja-Wort zu geben und in einen neuen Lebensabschnitt zu starten. Die Hochzeitsplanerin Nathalie Stäber aus dem Süden Berlins ist spezialisiert auf “Tiny Weddings” und hat drei verschiedene Konzepte für eine Mini-Hochzeit im Frühling geplant, die ich fotografisch festgehalten habe. Die Settings sind sehr unterschiedlich, aber einfach umzusetzen und perfekt geeignet für eine Mini-Hochzeit zu Hause, im Garten oder in einer kleinen aber feinen Location. Als Hochzeitsfotografin finde ich die Farbgebung so wunderbar, da sie die Zartheit und Strahlkraft des Frühlings so fantastisch widerspiegeln. Was meint ihr, wäre da ein Konzept für euch dabei? Welches gefällt euch am besten? Könntet ihr euch vorstellen auch im Frühling zu heiraten?

Lasst euch von den tollen Farben und Details verzaubern und inspirieren:

Verschleierter Frühling

Melodie des Frühlings

Greenery – Edler Frühling

Hier wurden die Konzepte veröffentlicht: 

Planmy.Wedding: Melodie des Frühlings, Verschleierter Frühling, Greenery

WEDDYPLACE

Hochzeitsportal24

Mitwirkende:

Fotos: Nora Peisger, Organisation&Konzept: Nathalie Stäber Hochzeitsplanung, Location: Hochzeits-WG, Floristik & Konzept: Blumenstrauß by Beatrice & Sarah, Dekoration: Happily Ever After, Tisch&Stühle: IN SAUS & BRAUS, Torte&Sweets: Cake Artist  

FÜR PAARE, DIE MICH 2021 ZU IHRER MINI-HOCHZEIT BUCHEN, HABE ICH EIN GANZ BESONDERES GESCHENK. HIER ERFAHRT IHR MEHR DAVON.

Schreibe einen Kommentar